Unbound und Porsche Ventures investieren in die Fitnessrevolution VAHA

Pressemitteilung:

Neuer Scoop für das Fitness-Tech-Start-up VAHA: Unbound und Porsche Ventures steigen als neue Investorenin das Berliner Unternehmen ein.

VAHA-CEO Valerie Bures-Bönström: „Die Zusammenarbeit mit sehr erfahrenen VCs hat VAHA zu dem gemacht, was es heute ist. Daher sind wir sehr glücklich, jetzt zwei weitere internationale Partner an unserer Seite zu haben. Die Zusammenarbeit mit Unbound und Porsche Ventures wird es uns weiter ermöglichen, schnell zu wachsen und noch mehr Kunden zu begeistern. Durch zusätzliche Synergien werden ganz neue Möglichkeiten entstehen.

“Unbound-Chef Shravin Mittal fügt hinzu: „Wir haben den Gesundheits-und Wellnessmarkt genau analysiert, um die beste Investitionsmöglichkeit zu identifizieren. Die Möglichkeit, im eigenen Zuhause mit den weltbesten Trainern Sport zu treiben, ist ein Trend an den wir glauben. Die aktuelle Situation hat zudem das Wachstum des Marktes enorm beschleunigt.

“Mittal ergänzt: „Wir glauben, dass VAHA mit einer starken Kombination aus Weltklasse-Technologie und einem Designer-Gerät, dass Kunden gerne zu Hause haben, erfolgreich sein wird. Valerie ist eine außergewöhnliche Gründerin und wir sind stolz darauf, dass Lead-Investment zu übernehmen und das VAHA-Team zu unterstützen.

“Knapp eineinhalb Jahre nach der Gründung ist der Einstieg der Londoner Investmentfirma und des Stuttgarter Sportwagenherstellers jetzt einweiterer Meilenstein für die schnell wachsende Fitness-Tech-Company.

„Mit VAHA investieren wir an der Seite von sehr erfolgreichen Investoren in ein exzellentes Gründerteam mit jahrelanger Erfahrung im Bereich Sports und Fitness“, sagt Oliver Frenz, Head of Porsche Ventures Region Europe & Israel. „Porsche Ventures baut damit sein Portfolio in einem neuen Marktsegment weiter aus.“

Im September beteiligte sich Nationaltorhüter Manuel Neuer bereits an VAHA. Von Beginn an sind “HV Capital“(ehemals Holtzbrinck Ventures), der Fonds der Samwer-Brüder “Global Founders Capital“, der US-amerikanische Fonds “TQ Ventures“ und der russische Delivery-Hero-Supporter “RTP Global“ investiert. Sie haben in dieser Runde ihre Beteiligungen weiter ausgebaut.

„Die Fitnessbranche befindet sich in einem totalen Wandel, effizient und effektiv fit und gesund zu bleiben, spielt für die meisten Deutschen eine große Rolle und mit VAHA haben wir das beste Produkt für die ganze Familie geschaffen“, sagt Bures-Bönström.

Der interaktive Fitnessspiegel bringt mehr als 500 Workouts on-Demand in die eigenen vier Wände –von Yoga über Ausdauer bis hin zu Kraftsport. Außerdem finden rund um die Uhr Live-Kurse statt, in denen jeder User gemeinsam in der großen VAHA-Community sporteln kann. Auch ein eigenes Personal Training kann über die Spiegeloberfläche gebucht werden, so dass ein 1:1 Training live möglich ist.

Das Beste? Der Spiegel verfügt über eine Echtzeit-Korrektur. Dank künstlicher Intelligenz wird jede Bewegung, die der Sportler vor dem Spiegel macht, analysiert und in Echtzeit korrigiert.

„Unsere User erreichen durch die maßgeschneiderten Trainingspläne und Trainingsabläufe schnell die besten Ergebnisse“, sagt Bures-Bönström.

Für die Unternehmerin ist es nicht das erste Fitnessunternehmen, dass Sie erfolgreich aufbaut. 2004 gründete Sie mit Mitte 20 gemeinsam mit Tennis-Legende Steffi Graf die Frauenfitnesskette “Mrs. Sporty“.

Über Unbound:

Unbound ist eine globale Technologie-Investmentfirma, die 2017 von Shravin Mittalgegründet wurde und ihren Hauptsitz in London hat. Ziel der Investment-Company ist es, durch den Aufbau langfristiger strategischer Partnerschaften die nächste Generation von Unternehmen aufzubauen und auf den Weg zu bringen. Unbound hat bereits Partnerschaften mit Unternehmen aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Cybersicherheit, Unternehmenssoftware, Logistik sowie Gesundheit & Wellness und unterstützt führende Innovatoren wie Forto, Syfe, Databricks, Snowflake, Asana, CaaStle, mPharma, Paack und Cars24.

Über Porsche Ventures:

Porsche Ventures wurde 2016 gegründet und investiert weltweit in innovative Technologien und Geschäftsmodelle. Mit seinen Venture-Capital-Aktivitäten strebt der Stuttgarter Sportwagenhersteller Beteiligungen an jungen Firmen an, die sich in der Früh- und Wachstumsphase befinden. Mit dem Investment in VAHA ist Porsche Ventures an mehr als 20 Unternehmen beteiligt. „Unser Risikokapital-Arm entwickelt sich sehr positiv“, berichtet Lutz Meschke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorstand Finanzen und IT der Porsche AG. „Porsche Ventures ist inzwischen weltweit an neun Standorten aktiv.“ Bislang hat die Einheit einen dreistelligen Millionen-Betrag in Risikokapital investiert. „Diese Investitionen zahlen sich nicht nur in strategischer, sondern auch in finanzieller Hinsicht aus“, sagt Lutz Meschke. „Sie generieren wichtige Innovations- und Investitionsimpulse –und leisten bereits einen wachsenden Wertbeitrag.“

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.