Solaga widmet sich der Lösung der heutigen Umweltprobleme

Hallo Benjamin, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei Solaga kurz vor:

Mein Name ist Benjamin Herzog. Ich habe in Berlin Jura und Molekularbiologie/Biophysik studiert. Im Jahr 2017 habe ich zusammen mit Johann Bauerfeind das Startup Solaga gegründet.
Solaga wurde in Berlin gegründet. Unser Hauptsitz befindet sich in der Johann-Hittorf-Straße 8. Unser Team besitzt Kenntnisse u.a. in den Fächern Biotechnologie, Biologie, Jura, Physik, Wirtschaftswissenschaften und Design.

Vielleicht möchtest Du uns Euer Startups, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

Bei Solaga wollen wir den Alltag der Menschen und die Zukunft der Energieerzeugung verändern. Wir wollen eine bessere und grünere Welt für die Zukunft schaffen.

Wie machen wir das ? Mit den Superkräften unserer Algen. Wir wollen Biofilme zu einem Teil unseres täglichen Lebens machen und es jedem ermöglichen, von ihren erstaunlichen natürlichen Eigenschaften zu profitieren. Wir glauben fest daran, dass sie uns helfen werden, unsere Lebensbedingungen zu verbessern, indem sie die Menge der Schadstoffe in unseren Häusern verringern.

Welches Problem wollt Ihr mit Solaga lösen ?

Globale Luftverschmutzung und Emissionen aus fossilen Brennstoffen bedrohen unsere Gesundheit und unser Klima. Mikroalgen-Biofilme sind lebende Materialien, die Luftschadstoffe aktiv einfangen und verbrauchen. Auf der Grundlage dieses Prozesses haben wir innovative lebende grüne Wände als natürliche und dekorative Lösung für schlechte Innenraumluft entworfen.
Algen haben spezielle Systeme entwickelt, die es diesen Mikroorganismen ermöglichen, die Luft auch bei schwierigen Lichtverhältnissen zu reinigen, wie sie für Innen- und Bürobeleuchtung typisch sind. Doch das Aufspüren von Luftschadstoffen ist nicht alles: Mikroalgen sind wie Pflanzen fotosynthetisch, d.h. sie verbrauchen mit Hilfe des Sonnenlichts CO2.
Wir haben mit der Vermarktung des weltweit ersten Innenraum-Mikroalgenprodukts ALWE begonnen. Es reinigt und befeuchtet die Luft und macht die Luft in Innenräumen natürlich. Wir wollen dieses Verfahren auf Anwendungen im Außenbereich ausdehnen.

Wie würdest Du Deiner Großmutter Alwe erklären ?

Wir verbringen den großen Teil unserer Zeit in Räumen, im Büro oder Zuhause. Alwe ist ein nachhaltiger Luftreiniger für Innenräume. Alwe reinigt die Luft durch die natürlichen Eigenschaften von Algen. Dies ist mit einem sehr geringen Aufwand für Kunden verbunden. Es bedarf außerdem keine zusätzlichen Ressourcen und Energiequellen außer Bewässerung (durch einen Tank im Alwe) und natürliches Licht. Durch die Reduktion von Schadstoffen reduziert sich die alltägliche Belastung der Lunge. Damit soll Alwe helfen, Krankheiten zu verhindern und ein gesundes Leben unterstützen.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Wir wollen Alwe am Markt etablieren. Man kann den Luftreiniger bisher über unseren Webshop bestellen. In Zukunft soll es auch ein Mietkonzept geben, bei dem Kunden den Alwe in ihre Räume geliefert bekommen. Solaga kümmert sich um Kontrolle und Pflege. So können sie ohne großen Aufwand die Luft am Arbeitsplatz sauber halten.
Des Weiteren nutzen wir die Technologie, um einen urbanen Multifilter zu entwickeln. Dieser soll im großen Maßstab die Außenluft an Straßen von Schadstoffen reinigen.

Vielen Dank für das Interview.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.