Next Big Thing AG baut Portfolio mit Neugründungen aus

Pressemitteilung:

  • Machine Economy als Antwort auf Digitalisierungsschub
  • Neugründungen in den Bereichen Finanzen, Machine Learning und Logistik
  • Vielversprechende Entwicklungsschritte der Portfolio-Unternehmen

Berlin, 10. März 2021 – Die Next Big Thing AG (NBT), das Venture-Studio für die Machine Economy mit Sitz in Berlin, kommt sicher durch die derzeit wirtschaftlich aufreibende Zeit und weist mit innovativen Technologien den Weg in Richtung Zukunft. Dafür stehen nicht nur mehrere Neugründungen, sondern auch Erfolge im bestehenden Portfolio. 

Krise als Treiber der Digitalisierung
Weil die Menschen auf physische Distanz gingen, hat die Digitalisierung im vergangenen Jahr in der Wirtschaft einen enormen Schub erhalten. Laut einer Studie des Bitkom-Digitalverbandes geben mehr als 84 Prozent der befragten Unternehmen an, dass durch die Corona-Pandemie die Digitalisierung für das eigene Unternehmen an Bedeutung gewonnen hat. Als Venture-Studio und Frühphasen-Investor für Unternehmen in der Machine Economy fügt sich NBT in diese Atmosphäre der zunehmenden Digitalisierung ein und gehört zu den Vorreitern für digitale B2B-Geschäftsmodelle. Zudem unterstützt NBT als akkreditierter Intermediär der Investitionsbank Berlin (IBB) Start-ups in der anhaltenden Krise finanziell, damit sie weiter wachsen können und auch in schwierigen Zeiten wirtschaftliche Stabilität möglich ist.

„Das vergangene Jahr hat gezeigt, wie wegweisend moderne Technologien zur Absicherung gegen externe Schocks sind. In diesem Zusammenhang wird auch die Machine Economy weiter an Bedeutung gewinnen. Unser Venture-Studio-Modell ist ein sicherer Weg, um aktuelle Herausforderungen in der Geschäftswelt mit High-Tech-Lösungen anzugehen und so für die Zukunft ein stabiles Geschäftsmodell vorzuweisen. Denn Venture-Studios bringen nicht nur die Expertise für Sprunginnovation und das notwendige Wagniskapital mit, ihre umfangreiche Erfahrung im Wertschöpfungsprozess minimiert Risiken und erhöht Erfolgsquoten. Diesen Ansatz stärken wir auch ganz aktuell mit unserer Partnerschaft mit dem Global Startup Studio Network (GSSN)”, sagt Harald Zapp, Gründer und CEO von NBT. „Unsere Arbeit hat Transformationskraft – unsere Ansätze werden von Experten entwickelt, die IoT, Blockchain und Machine Learning/AI atmen und leben. Das wird NBT auch 2021 unter Beweis stellen.“

Vielversprechende Neugründungen
Einen idealen Startpunkt bilden die Neugründungen im NBT-Portfolio zu den Wachstumsthemen Finanzen, Machine Learning und Logistik. Skytale beispielsweise will eine offene Finanzwelt schaffen, in der es keinen Unterschied zwischen Transaktionen mit Fiat- und Kryptowährungen sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen gibt: Mit Hilfe eines digitalen Tresors und einer integrierten Lösung werden die traditionelle und die Krypto-Finanzwelt nebeneinander existieren und einzigartige Synergien zum Nutzen ihrer Kunden schaffen. Mit der DevOps-Plattform Makinas lassen sich Machine-Learning-Modelle auf Smartphones und anderen eingebetteten Geräten einsetzen und orchestrieren. Als Unternehmen im Umfeld der chemischen Industrie optimiert Vitreo das Management von Transportbehältern. Mit IoT-Sensoren auf IBC (Intermediate Bulk Containern) und intelligente Software-Lösung bringt Vitreo mehr Sichtbarkeit und Echtzeitdaten in dieses wichtige Segment chemischer Lieferketten. Für das Jahr 2021 plant das Venture Studio 10 weitere neue Unternehmen auszugründen.  

Entwicklungen im Bestandsportfolio
Zugleich expandieren NBTs Portfolio-Unternehmen weiter und etablieren sich erfolgreich in ihren Geschäftsfeldern. ConcR beispielsweise, das Sensoren für Echtzeit-Betonhärtemessung nach der Reifeindexmethode herstellt, ist offizieller Startup-Partner von Oracle. Und Sensry, das kleinen und mittelständischen Unternehmen Zugang zu innovativen Halbleitertechnologien und somit unkomplizierten sowie schnellen Zugang zu IoT-Technologie ermöglicht, hat soeben eine langfristige strategische Partnerschaft mit Micro Systems Technologies (MST Group) bekannt gegeben.

AUXOLAR, ein Unternehmen aus dem NBT-Portfolio, hat zudem eine weitere Finanzierungsrunden abgeschlossen, um mit frischem Kapital seine Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. AUXOLAR, das sich mit dezentraler und nachhaltiger Energieerzeugung beschäftigt, erzielte 2020 ein signifikantes dreistelliges Umsatzwachstum. Zudem brachte es solargenius® auf den Markt, eine in Partnerschaft mit NBT entwickelte IoT-Plattform für Solarstrom- und Datenmanagement in Mehrfamilienhäusern. Mit einer frischen Pre Series A Kapitalrunde im Rücken wird das Startup 2021 einen bundesweiten Rollout vorantreiben. Das Ziel: Seine Technologie als neuen Standard für die sozialverträgliche, energieeffiziente Sanierung von Wohnquartieren im Markt zu etablieren. 

NBT stellt sich für IPO auf
NBT hat sich außerdem selbst eine Finanzierungsrunde in Vorbereitung für den IPO gesichert. Das Unternehmen hat das First Closing seiner Pre-IPO-Finanzierung erfolgreich abgeschlossen und plant den Abschluss der Series-B-Runde in Höhe von fünfzehn Millionen Euro in den kommenden Wochen. Lead Investor im First Closing ist ein Münchner Family Office. Ein gutes Zeichen für die Kredibilität der NBT: Auch eine Reihe Bestandsinvestoren, u.a. FinLab EOS VC Fund und GPS Ventures, und das Management waren am First Closing der Finanzierungsrunde beteiligt. Maik Käbisch, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzende der NBT, zeigt sich sehr erfreut über diese Entwicklung: “Mit dieser Finanzierungsrunde können wir auch auf der Kapitalseite die positive Entwicklung der NBT unterstreichen. Mit dem nun anvisierten IPO gehen wir konsequent den nächsten Schritt zur führenden Deep-Tech-Plattform in Europa. Ein großes Dankeschön an unsere aktuellen und künftigen Investoren.”

Als Venture-Studio und Frühphaseninvestor stellt NBT ein vollständiges Angebot für den Aufbau von Unternehmen mit Ausrichtung auf die Machine Economy bereit. Dabei verbindet der Company Builder technologisches Verständnis und innovatives Leadership, um eine wohlhabendere und nachhaltigere Gesellschaft zu ermöglichen. Das Internet der Dinge (IoT) steht dabei im Fokus, kombiniert mit Machine Learning / AI und der Blockchain-Technologie, um die Geschäftsmodelle der Zukunft zu entwickeln – datenbasiert für B2B-Unternehmen. Denn das Wirtschaftsleben der Zukunft wird von deutlich mehr Einfluss dieser Technologien gekennzeichnet sein. Gemeinsam mit Partner IMP Consulting wird NBT daher aufsetzend auf dem Report „Aktuelle Trends der Machine Economy“ weiter die bisher unangetasteten Potentiale dieses Geschäftsbereichs erforschen und nutzbringend aufdecken.

Über die Next Big Thing AG

Die 2016 gegründete Next Big Thing AG (NBT) mit Sitz in Berlin ist ein Venture-Studio für die Machine Economy, das als Co-Founder mit angehenden Gründern und Unternehmern Deep-Tech-Ventures aufbaut, die einen real spürbaren Effekt erzielen. Mit seinem umfassenden Portfolio an Gründungen im Bereich IoT, KI und DLT bietet NBT langfristige Unterstützung für B2B-Unternehmen, einschließlich des gesamten Angebotsspektrums an Toolkits für Entwicklung, Innovationsstrategien, Mentoring für Unternehmer und Startups sowie technisches Know-how und intelligente Finanzierung – alles, um eine wohlhabendere, nachhaltigere und demokratisierte Gesellschaft zu ermöglichen.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.