OHNE Coffee – voller Geschmack ohne Gedöns, ohne Schnickschnack, ohne Koffein

Hallo Max, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei OHNE kurz vor:

Moin, ich bin Max und habe zusammen mit meinem guten Freund Florian Lemke im August 2020 das Unternehmen OHNE gegründet.

Vielleicht möchtest Du uns Euer Startups, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

Klar, gerne! Wir sind OHNE und mit unserem Unternehmen wollen wir das Image von entkoffeiniertem Kaffee wieder aus der Mottenkiste holen. Wir machen Kaffee wieder zu einem grenzenlosen Genuss.

Welches Problem wollt Ihr mit OHNE lösen ?

Das Thema Koffein ist für viele Gruppen – Schwangere und junge Mütter, Menschen mit Vorerkrankungen und gesundheitsbewusste Menschen – ein Thema von extrem hoher Relevanz. Viele wollen oder können in verschiedensten Situationen kein Koffein konsumieren und finden aktuell keinen hochwertigen DECAF auf dem Markt. Hier greifen wir an.

Wie ist die Idee zu OHNE entstanden ?

Nicht jeder hat das Glück Kaffee grenzenlos genießen zu können – Gesundheitliche Gründe, körperliche Veränderungen, Unverträglichkeiten oder persönliche Empfindungen und Lebensweisen – viele Menschen müssen sich einschränken oder wollen bewusster konsumieren. Da es uns wichtig ist, dass niemand auf Kaffeegenuss verzichten muss, haben wir OHNE gegründet. Leckerer und qualitativ hochwertiger Kaffee soll für alle Menschen zu jeder Tages- und Nachtzeit zugänglich sein. 

Wie würdest Du Deiner Großmutter OHNE erklären ?

„Omi, wie der Kaffee aus der Plastikdose den Du immer trinkst. Nur in richtig lecker!“

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Wir haben im August 2020 gegründet und sind seit Mitte Oktober am Markt. Seitdem haben wir unser Modell oder das Konzept nicht verändert, nein.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Wir arbeiten eng und transparent mit unseren Partnern zusammen. Nur so können wir sicherstellen, dass unser Kaffee zu fairen Bedingungen und mit höchster Qualität in Eure Kaffee-Tasse kommt.

Wie genau hat sich OHNE seit der Gründung entwickelt ?

Wir haben unseren Zeitplan, den wir uns bereits Monate vor der offiziellen Gründung gesetzt haben, sehr gut eingehalten. Wir sind im September mit unserer Seite online gegangen, haben im Oktober im dem Vorverkauf begonnen und am 23. November den Versand unserer ersten Röstcharge in den Umlauf gebracht. Jetzt geht die Arbeit erst richtig los!

Nun aber einmal Butter bei die Fische: Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Wir sind noch zu zweit, planen aber zeitnah unseren ersten Mitarbeiter einzustellen.

Wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Wir finden, dass wir ein richtig tolles Produkt haben. Wir wissen genau, wo unser Kaffee herkommt, zahlen unseren Bauern fast mehr als das Dreifache des aktuell gültigen Fair-Trade Preises und haben das für uns perfekte Röstprofil entwickelt. Dank der schonenden CO2-Methode verlieren unsere Bohnen kein Aroma, sodass der grenzenlose Kaffeegenuss für alle so richtig lecker ist.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

Wir sind eigenfinanziert.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Wir wollen unsere Marke in einem stark umkämpften Markt etablieren und DER Anbieter für entkoffeinierten Kaffee in Deutschland werden. Das schaffen wir, indem wir uns auf hochwertige Produkte, gepaart mit einem einzigartigen Kommunikationsansatz, konzentrieren.

Vielen Dank für das Interview.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.