„Team Global“ geht an den Start

Pressemitteilung:

Neue Technologie-Holding von Lukasz Gadowski – Weiterentwicklung von „Team Europe“ – Fokus auf Unterstützung und Investition in bestehendes Portfolio sowie Eigengründungen

Berlin, 29. Juni 2021 –  Aus „Team Europe“ wird „Team Global“: Aufgrund der zunehmend internationaleren Tätigkeit stellt sich das Unternehmen neu auf. Zeichen des Wandels ist auch der neue Name. Die Schwerpunkte des Engagements konzentrieren sich künftig auf digitale Plattformen, moderne Mobilität und saubere Energie. In Zukunft sollen verstärkt Eigengründungen in diesen Branchen vorangetrieben werden. Im Fokus stehen zudem die Unternehmen des bestehenden Portfolios; sie werden künftig noch intensiver unterstützt und auch weitere Investitionen in sie erfolgen. Ziel ist es, große, global aktive, unabhängige Unternehmen zu schaffen.

„Der Gedanke bei der Gründung von Team Europe 2008 war, über nationale Grenzen hinweg unternehmerisch aktiv zu sein. Wir wollten das Verbindende in Europa betonen und leben. Inzwischen ist Team Europe weltweit aktiv und gerade in den USA, Asien und Australien stark engagiert. Diese globale Präsenz sowie unsere Philosophie, durch Wirtschaft Menschen zu verbinden, wollen wir auch im Namen dokumentieren. Daher benennt sich Team Europe jetzt um in Team Global“, sagt Lukasz Gadowski, Gründer und CEO.

Die übergeordnete Mission von Team Global ist es, die Welt mit Hilfe von Technologie besser zu machen. Dabei gilt, junge Unternehmen nicht nur mit Geld zu unterstützen, sondern auch Know-how, Kontakte und Werte einzubringen. 

Lukasz Gadowski baut seit 20 Jahren Start-Ups auf oder unterstützt sie aktiv – darunter der DAX-Konzern Delivery Hero und das E-Commerce-Unternehmen Spreadshirt. Die Einzel-Investments von Team Global bewegen sich zwischen wenigen 100.000 Euro bis zu 100 Millionen Euro. 

Neben den digitalen Geschäftsmodellen – darunter auch die HMI-Entwicklungsschmiede Incari – ist Mobilität ein weiterer Schwerpunkt: Im Bereich Aviation setzt Team Global in Europa u.a. auf Volocopter sowie in den USA auf Archer. Außerdem ist Team Global an Zapata Racing, einem französischen Unternehmen für innovative Individualmobilität auf dem Wasser und in der Luft, beteiligt. Dazu kommen kleinere Engagements in der Zulieferindustrie. Das schwedische Portfoliounternehmen X Shore geht als Pionier der E-Mobilität in der privaten Bootsbranche voran. 

Mit dem Mobilitätsanbieter Miles Mobility (Autos, Vans, Transporter) wird die eher klassische Form der Fortbewegung bedient; dabei werden die Verkehrsmittel sukzessive auf Elektroantriebe umgestellt. Mit dem Mikromobilitätsunternehmen Bird (E-Roller) wird eine saubere individuelle Fortbewegung auf der so genannten letzten Meile ermöglicht.

Zukunftsorientierte Formen der Energieerzeugung (Seaborg, HB11, Enpal) sowie der Energiespeicherung (Theion) runden das Spektrum der Investitionen ab.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

One thought on “„Team Global“ geht an den Start

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.