Tourismus authentisch, einzigartig und nachhaltig dafür steht das Travel-Startup TripLegend

Hallo Alex, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei TripLegend kurz vor:

Hi, ich bin Alex und einer der drei Gründer von TripLegend. Ich bin für den Bereich “Product” zuständig. Bevor ich TripLegend mitgegründet haben, war ich etliche Jahre als Strategieberater tätig. Momentan sind wir ein Team aus 12 Personen, die alle intensiv daran arbeiten TripLegend zu einem erfolgreichen Travel Start-Up aufzubauen.

Vielleicht möchtest Du uns Euer Startups, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

TripLegend ist ein im Juni 2020 gegründeter Reiseveranstalter, der Kleingruppen-Reisen für junge, berufstätige 25-39-Jährige Solo-Reisende anbietet: einzigartig, authentisch und nachhaltig. Wir bieten umweltfreundliche Reisen zu ausgefallenen Destinationen an. Die dabei anfallenden CO2 Emissionen werden durch Tree-planting Projekte in Brasilien zu 100 % aufgefangen. Zudem schaffen wir es das 70 % der Einnahmen im jeweiligen Land bleiben. Damit können wir auch der Bevölkerung vor Ort etwas zurückgeben, um so eine nachhaltige Reisekultur aufzubauen.

Welches Problem wollt Ihr mit TripLegend lösen ?

Mit TripLegend wollen wir dem Massentourismus ein Ende setzen. Uns ist wichtig nachhaltig und umweltfreundlich die Welt zu entdecken und den Locals vor Ort etwas zurückzugeben! Unserer Meinung nach sind Massentourismus und die Ausbeutung von Menschen, Tieren und Umwelt nicht mehr tragbar in unserer heutigen Zeit. Den Menschen möchten wir Alternativen zeigen, wie man nachhaltig, umweltbewusst und einzigartig die Welt bereisen kann.

Wie ist die Idee zu TripLegend entstanden ?

Die Geschäftsidee kam uns als wir gemeinsam eine Gruppenreise für Freunde und Familie auf einer kleine griechischen Insel organisierten und uns gefragt haben, wie man solche unvergesslichen Abenteuerreisen ohne den unendlichen Planungsaufwand für jedermann möglich machen kann. Dabei ist die Idee von einem Reiseanbieter entstanden, der sich speziell auf kleine Gruppen und individuellen Reisen spezialisiert.

Wie würdest Du Deiner Großmutter TripLegend erklären ?

Oma, wir haben ein Unternehmen gegründet, welches es jungen Menschen ermöglicht in einer kleinen Gruppe die Welt zu entdecken: Weit weg von den Standardzielen, umweltfreundlich und in Zusammenarbeit mit den lokalen Leuten im Urlaubsland.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Da wir noch sehr jung ist unser Konzept grundsätzlich noch dasselbe. Natürlich mussten wir uns auch den Coronagebenheiten anpassen und probieren jetzt zusätzlich die Anlaufstelle für alle Reisefragen rund um Corona zu werden.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Unser Geschäftsmodell ist relativ simpel. Wir agieren als Reiseveranstalter und jeder kann bei uns eine Reise buchen. Wir bieten auch Reisen für private Gruppen an, wenn man ganz exklusiv (und natürlich COVID-sicher) nur seinen eigenen Freunden reisen will..

Wie genau hat sich TripLegend seit der Gründung entwickelt ?

Von der Ideengenerierung über den Piloten bis zum Market Launch würde ich sagen ganz klassisch  für ein Startup. Das natürlich alles während einer der größten weltweiten Pandemien.

Nun aber einmal Butter bei die Fische: Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Wir sind aktuell 12 Mitarbeiter. Zu Umsatzzahlen äußern wir uns aktuell nicht.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Unternehmerisch nicht so richtig viel – nur Reisewarnungen und Beschränkungen durch Corona für einen Reiseveranstalter sind halt Umstände, die nicht wirklich gut zusammenpassen wollen. Aber da sind wir ja nicht alleine mit!

Was habt Ihr daraus gelernt ?

Man muss solche Situation annehmen und probieren das Beste daraus zu machen! Wichtig ist: flexibel bleiben und sich schnell den Gegebenheiten anpassen und einfach weitermachen.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Ich denke wir haben uns ein richtig gutes Team aufgebaut, das gewillt ist TripLegend zu pushen und uns erfolgreich im Markt zu behaupten! Wir geben jedem bei uns im Team viel Eigenverantwortung, dies hat sich bis jetzt voll ausgezahlt. Man sieht wie jeder im Team an den Herausforderungen wächst und sich ständig weiterentwickelt. Darauf sind wir als Gründer sehr stolz und es zeigt, dass das genau der richtige Weg ist um erfolgreich zu sein.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

Wir werden durch das Berlin Startup Stipendium als innovatives Startup gefördert. Zusätzlich sind wir durch Angel Investoren finanziert – ich möchte hier aber nicht in Einzelheiten gehen.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Unsere Ziele sind natürlich unsere Reisen weiter für unsere Kunden zu verbessern, um Ihnen eine unglaubliche Reiseerfahrung zu ermöglichen. Wir bieten Corona bedingt momentan 3 Reisen an, nach Georgien, Griechenland und Myanmar. Wir haben aber schon etliche weitere Reiseziele in der Hinterhand. Da ist natürlich das Ziel diese auch live zu schalten, um noch mehr Vielfalt zu erzeugen. Und unser Hauptziel ist sich als Marke zu etablieren und unsere Vision, den Massentourismus den Kampf anzusagen, in die Tat umzusetzen.

Vielen Dank für das Interview.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.