Diametos – mit künstlicher Intelligenz gegen das Schnarchen

Hallo Heiko, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst! Vielleicht möchtest Du uns Euer Startup Diametos, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen?

Unser Medizintechnik-Startup Diametos wurde 2020 gegründet. Zwei Jahre später haben wir unsere App Snorefox erfolgreich auf den Markt gebracht. Snorefox nutzt unsere innovative Technologie zur Analyse von Schnarch- und Atemgeräuschen, die auf über zehn Jahren interdisziplinärer medizinischer und technischer Grundlagenforschung beruht. Die Einzigartigkeit von Snorefox liegt unter anderem in der exklusiven Zugriffsmöglichkeit auf die weltweit größte Schnarch-Datenbank, die wir aufgebaut haben. Sie bildet die Grundlage für ein hochgradig präzises Training der Analyse-Algorithmen von Snorefox.

Welches Problem wollt Ihr mit Diametos lösen?

Unsere als Medizinprodukt zertifizierte App Snorefox beantwortet die Frage: „Ist mein Schnarchen gefährlich?“. Oft wird Schnarchen nämlich nur als störend und nervig empfunden, aber in einigen Fällen steckt dahinter eine gefährliche Schlafapnoe. Dabei kommt es zu regelmäßigen Atemaussetzern während des Schlafs, die den erholsamen Tiefschlaf unterbrechen. Wenn eine Schlafapnoe nicht behandelt wird, drohen ernsthafte Herz-Kreislauf-Erkrankungen, doch etwa 80% der Schlafapnoe-Betroffenen sind derzeit nicht diagnostiziert. Snorefox ermöglicht ein Risikoscreening für Schlafapnoe bequem zuhause ohne zusätzliche Hardware. Die Snorefopx-App analysiert Schnarch- und Atemgeräusche über das Mikrofon des Smartphones. Bei bestehendem Risiko wird empfohlen, einen spezialisierten Facharzt aufzusuchen, wobei der integrierte Ärztefinder direkt unterstützt.

Wie ist die Idee zu Diametos entstanden?

Ich bin selbst Schnarcher. Die Unsicherheit, ob mein Schnarchen gefährlich ist, hat mich viele Jahre begleitet. Um der Sache auf den Grund zu gehen, war nie Zeit – mir fehlte eine zuverlässige und einfach anwendbare Lösung. Mein Mitgründer Dr. Christoph Janott ist Akustik-Ingenieur und hat 10 Jahre zum Thema Schnarchen geforscht – und so taten wir uns zusammen, um Snorefox zu entwickeln. Zwei Jahre nach Gründung ist die Snorefox App fertig: Jeder Schnarcher kann jetzt mit dem Handy analysieren, ob das eigene Schnarchen gefährlich ist – also eine Schlafapnoe vorliegt.

Wie würdest Du Deiner Großmutter Diametos erklären?

Meine neue Firma Diametos entwickelt eine einfache Lösung für Menschen, die schnarchen und nicht wissen, ob sie damit zum Arzt gehen sollten. Manchmal kann Schnarchen nämlich auf eine Krankheit hinweisen, die Schlafapnoe genannt wird. Dabei hören die Betroffenen für kurze Zeit auf zu atmen, während sie schlafen, bemerken das aber meistens selbst nicht. Deshalb erhalten sehr viele der Betroffenen auch keine Behandlung für die Krankheit. Oft sind sie tagsüber müde und erschöpft und auf Dauer ist das nicht gut für das Herz-Kreislauf-System. Bluthochdruck, Herzinfarkt oder Schlaganfall können die Folge sein. Meine Firma hat eine spezielle Anwendung für das Handy namens „Snorefox“ entwickelt. Wenn jemand schnarcht, kann er oder sie diese Anwendung auf dem Handy benutzen. Die Anwendung hört nachts dem Schnarchen zu und sagt dann, ob es gefährlich sein könnte oder nicht. Wenn es gefährlich sein könnte, schlägt die Anwendung vor, zu einem Schlafmediziner zu gehen, der sich damit auskennt. So helfen wir den Menschen, die Krankheit frühzeitig zu erkennen und Folgen für das Herz-Kreislauf-System zu vermeiden.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert?

Nein, seit dem Start hat sich unser Konzept nicht wesentlich verändert. Durch jahrelange Forschung und eigene Erfahrungen im Bereich Schnarchen waren wir von Anfang an sehr klar mit unserem Konzept. Bereits frühzeitig haben wir Ärzte in den Entwicklungsprozess einbezogen und deren Input erfolgreich in unser Konzept integriert. Diese kontinuierliche Zusammenarbeit mit Fachleuten hat dazu beigetragen, dass unser ursprüngliches Konzept stabil geblieben ist und weiterhin auf soliden Grundlagen basiert.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell?

Die Basisversion von Snorefox ist kostenfrei verfügbar. Mit dieser Version hat jeder die Möglichkeit, das persönliche Schnarchverhalten zu analysieren und Informationen darüber zu erhalten, ob, wann, wie lange und wie laut das Schnarchen ist. Die Schlafapnoe-Risikoanalyse steht als kostenpflichtiges Upgrade zur Verfügung. Dieses Upgrade kann innerhalb der App für 49,99 € erworben werden.

Wie genau hat sich Diametos seit der Gründung entwickelt?

Seit der Gründung konnten wir bereits beträchtliche Fortschritte erzielen. Wir haben ein tolles Team von 18 engagierten Personen aufgebaut. Die App Snorefox wurde erfolgreich im AppStore veröffentlicht. Mithilfe von Snorefox konnten wir bereits viele Menschen dabei unterstützen, Klarheit über ihr Gesundheitsrisiko zu erlangen. Viele Nutzer wurden dadurch motiviert, einen Arzt aufzusuchen, anderen wiederum konnten wir die Sorge über ein mögliches Gesundheitsrisiko nehmen. Die positive Resonanz von Ärzten unterstreicht unseren Erfolg und zeigt, dass auch medizinische Fachkräfte einen großen Mehrwert in Snorefox sehen.

Nun aber einmal Butter bei die Fische: Wie groß ist Euer Startup inzwischen?

Mitarbeiterzahl, Umsatzzahl: (falls gewünscht)

Die Diametos GmbH beschäftigt derzeit 18 Mitarbeitende.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen?

In den vergangenen Jahren hatten wir die normalen Wachstumsschmerzen bei einem Startup. Diametos war nicht meine erste Gründung. Als Mitgründer von koawach, einem Unternehmen mit 45 Mitarbeitern und Millionenumsätzen, habe ich bereits wertvolle Erfahrungen gesammelt. Daraus habe ich viel gelernt, was ich bei der Gründung von Diametos nutzen konnte.

Was habt Ihr daraus gelernt?

Team, Team, Team … Nur mit den besten Leuten im Team kann man ein gutes Unternehmen aufbauen.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht?

Diese Bereiche gibt es nicht in einem Wachstumsunternehmen, Fehler gehören dazu und sind auch ok. Eine offene Fehlerkultur hilft uns, diese früh zu erkennen und für die Zukunft daraus zu lernen.

Wie ist Euer Startup finanziert?

Diametos wird von der Investitionsbank des Landes Brandenburg mit EFRE-Mitteln gefördert und ist im Förderprogramm „INVEST – Zuschuss für Wagniskapital“ des BAFA. Dazu haben wir Smart Money, also Risikokapital von Business-Angels, erhalten.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate?

Ein bedeutender Meilenstein wird demnächst der Launch im Android Play Store sein, der es einer breiteren Nutzerbasis ermöglicht, von Snorefox zu profitieren. Wir planen, die Snorefox-App kontinuierlich zu optimieren, indem wir Feedback analysieren und neue Features integrieren, um den Bedürfnissen unserer Nutzer gerecht zu werden. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt auf der geplanten Expansion in den USA und einer maßgeschneiderten Anpassung an die Bedürfnisse des US-Marktes.

Vielen Dank für das Interview.

Previous post Landwirtschaft, Solarstrom und Biodiversität auf einer Fläche: Elysium Solar erhält grünes Licht für Premium-PV-Projekt
Next post Milano Vice sichert sich 9 Millionen Dollar in der Series-A Finanzierungsrunde, um sein digitales, auf Lieferung ausgerichtetes Restaurantkonzept zu erweitern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.